Erdbeerwoche?! Die Tage vor den Tagen – PMS

pms

So „süß“ wie sie oft bezeichnet wird ist sie leider nicht. Die Periode. Monatlich hast Du, genauso wie jede andere Powerfrau unter uns, damit zu kämpfen.
Als ob unsere Menstruation nicht schon anstrengend genug wäre, müssen einige Mädels, vielleicht auch Du, noch zusätzliche Belastungen erleiden.

PMS – Das prämenstruelle Syndrom

Wenn das starke Geschlecht ( & das sind wir Frauen 😉 ) etwas tatsächlich schmerzlich außer Gefecht setzen kann, dann das prämenstruelle Syndrom. Die Tage vor den Tagen können Dir schon bis zu zwei Wochen vor der Regelblutung das Leben schwer machen, enden allerdings bei Einsetzen der Regelblutung wieder.

AUA!

Heißhungerattacken, Wassereinlagerungen, Verdauungsprobleme, Unterbauchschmerzen, sowie Schlafstörungen und Konzentrationsprobleme sind nur einige der zahlreichen Symptome.
Unsere gesamte Psyche gerät dabei in Mitleidenschaft. Da sind plötzliche Emotionsausbrüche wie Weinkrämpfe, Wutanfälle oder depressive Verstimmungen kein Wunder.
Trotzdem sind die Symptome nie eindeutig, sondern variieren in ihrer Form und Intensität.
Hast Du das Gefühl Monat für Monat besonders stark darunter zu leiden? Dann könntest Du unter der besonders krassen Form PMDS (prämenstruelle disphorische Störung) leiden.

Warum wir Frauen?

Nur Mutter Natur scheint allein das Geheimnis seiner Entstehung zu kennen. Denn bis heute ist nicht richtig erforscht wo das prämenstruelle Syndrom tatsächlich seinen Ursprung hat.
Hauptfaktor sind vor allem die hormonellen Schwankungen im Zyklus der Frau. Interessanterweise scheinen Frauen, die Depressionserkrankte in der Familie haben, genetische Veranlagungen für PMS zu besitzen. Einige Wissenschaftler vermuten auch, dass ein niedriger Serotoninspiegel einen erheblichen Einfluss auf den Grad der PMS hat. Serotonin als Botenstoff beeinflusst nämlich die Stimmungslage. So kann man daraus schließen dass ein stressiger und ungesunder Lebensstil die PMS negativ beeinflussen kann.
An dieser Stelle könnte man das fast als Entschuldigung für alle nicht moralischen Taten und Worte ansehen. Allerdings trägst Du immer noch erheblich Verantwortung für den Grad Deiner PMS. Wieso? Weil Dein Lebensstil einen erheblichen Einfluss darauf hat!

Auf in den Kampf!

Deshalb predige ich Dir hier meine wichtigsten Tipps für die Milderung Deiner PMS Symptome:
1. SLEEP: So behältst Du ein gesundes Hormongleichgewicht
2. MOVE YOUR BODY: Bewegung wirkt vorbeugend und auch krampflösend bei PMS. Für mehr Entspannung, probiere Yoga aus!
3. EAT FRESH: Achte vor alle auf eine vitaminreiche, leicht verdauliche und salzarme Ernährung. Auch Mineralstoffe wie Magnesium und Eisen sollten unbedingt in Deiner Ernährung enthalten sein. Vermeide Koffein, Nikotin und Alkohol. Diese Faktoren wirken sich nämlich negativ auf PMS aus.
4. STAY HOT: Wärmeflachen, Vollbäder oder auch Tees halten Dich warm und können Deine Symptome lindern. Vor allem Kräutertees aus Birkenblättern, Baldrian, Melisse und Salbei können manchmal Wunder wirken.
5. RELAX: Entspannungsübungen, Mediation, progressive Muskelentspannung oder auch autogenes Training sind enorm hilfreich um psychisch und körperlich runterzufahren. Habe Mut Dich nicht nur nebenbei sondern auch BEWUSST zu entspannen.
6. „MASSAGI“: Dein Partner hält Deine Laune nicht mehr aus? Involviere ihn in Deinen Besserungsprozess. Besonders Fußreflexzonenmassagen können Schmerzen deutlich mindern.
7. NATURAL: Natürliche Präparate auf Basis von Mönchspfeffer, Johanniskraut oder Ginko können krampflösend wirken. Informiere Dich am besten bei einem Homöopathen.

We have ARE the POWER!

Allein schon die Tatsache dass uns Mutter Natur dieses Phänomen überlassen hat, zeugt ja gerade davon, dass wir Powerfrauen sein müssen! 😉 Lasse Dich deshalb nicht runterziehen von den Schwierigkeiten die PMS mit sich bringt. Ich denke gerade wir Frauen müssen zusammenhalten und uns gegenseitig unterstützen. Ein schönes Beispiel dafür findest Du hier:

https://www.facebook.com/upliftconnect/videos/832122970258019/

Also meine Liebe, lass uns stark bleiben. Wir sind die Powerfrauen! 🙂
Deine Michi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.